„Wir verwenden bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite Cookies. Indem Sie unsere Webseite benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu. Mehr zum Thema

Vom Eiscafé zum Fachhändler

Alles begann vor fast 35 Jahren, als wir uns in Neuenkirchen (im Kreis Steinfurt) niederließen und unsere erste Eisdiele gründeten, die bis heute unserer Aushängeschild für Qualität und Erfahrung ist.

Im Laufe der Jahre entwickelten wir uns ständig weiter, neue Ideen wurden umgesetzt, unsere Produktpalette erweiterte sich. Erst kamen neue Eissorten dazu, dann neue Eisspezialitäten, und heute bieten wir auf Wunsch der Kunden sogar Eistorten, komplette Eisbüfetts für Hochzeiten und Geburtstage an.

Einen Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde konnten wir auch verbuchen. Als wir uns eine etwas verrückte Idee in den Kopf setzten und es geschafft haben, die längste Eistheke der Welt auf die Beine zu stellen. Dieser Weltrekord ist immer noch nicht geschlagen worden.

Unserer Familienbetrieb wurde so immer bekannter, und wir eröffneten neue Zweigstellen in unserem nähren Umkreis. Unsere langjährige Erfahrung in diesem Beruf ermöglichte es uns, die neu eröffneten Eisdielen selbst zu planen und einzurichten. Diese wurden von uns so funktionell wie möglich gestaltet, ohne auf eine schöne und gemütliche Atmosphäre zu verzichten.

Vor 10 Jahren machten wir einen großen Schritt nach vorn und verlagerten unsere Eisproduktion in das neue Industriegebiet Nord in Neuenkirchen und können nun Eisdielen und weitere Gastronomiebetriebe mit allem was benötigt wird, beliefern.

 

Übrigens....Die längste Eistheke der Welt...

...stand am 13. Juni 1993 in Neuenkirchen (Steinfurt) und wurde mit einem Eintrag in das Guiness-Buch der Rekorde prämiert. Anlässlich des 20. Firmenjubiläums hatte Sergio Fontana damals diese spektakuläre Aktion geplant. Auf einer Länge von über 500 Metern sollte Eis verkauft werden. Dafür wurden 170 Tapeziertische aneinandergereiht, so dass mehr als 2.000 Familienpackungen selbsthergestelltes Eis Platz fanden. Diese produzierte Sergio Fontana in wochenlanger Arbeit, allein in seinem Eislabor, bis tief in die Nacht.

Mit tatkräftiger Unterstüzung vieler Freiwilliger wurden am Weltrekord-Tag ca. 30.000 Kugeln Eis innerhalb einer Stunde verkauft. Der Erlös wurde damals für wohltätige Zwecke gestiftet.